Passivhaus aus Holz

Ein Angebot von Donaubauer Holzbau gemeinsam besser bauen

Beim Passivhaus zählt jede Komponente

Eines vorweg: Das eine »Passivhaus« gibt es nicht. Hier gilt viel mehr: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die zum Ziel führen, ein möglichst energieeffizientes und behagliches Gebäude zu bauen.

Grafik zu Passivhaus-Komponenten Grafik lüften im Passivhaus
Passivhaus Infografik

Ein Passivhaus spart Energie, indem es sparsam mit der Energie von anderen Wärmequellen haushaltet!

Um einen Baustandard zu erreichen, der die Kriterien nach dem Passivhaus-Standard erfüllt, zählt vor allem die Summe der energieeffizienten Komponenten. Heizungssystem, Wandaufbau, Photovoltaik prägen das Energiekonzept des Gebäudes. »Passiv« deutet schon an, dass es für diese Gebäudeform darum geht, möglichst nicht »aktiv« zu werden.

Ein wichtiges Prinzip des Passivhauses ist die geschickte Wärmenutzung durch innere und äußere Einflüsse. Die Sonne fungiert als äußerer Wärmespender und im Innenraum werden die Hausbewohner und deren Geräte als Wärmeproduzenten wertgeschätzt. Denn die Bewohner bewegen sich im Gebäude, das Licht brennt, der Kühlschrank läuft und andere Geräte sind in Betrieb. Damit möglichst wenig Energie nach außen verloren geht, ist das Passivhaus besonders gut gedämmt.

Fenster öffnen und lüften im Passivhaus

Im Passivhaus meckert keiner über das Klima – fast unbemerkt haben Sie dauerhaft frische Luft. »Kontrollierte Wohnraumlüftung« ist das wichtigste Stichwort in diesem Zusammenhang. In einem Passivhaus wird ständig gelüftet, eine Lüftungsanlage sorgt für einen geräuschlosen und hygienischen Luftaustausch, der die verbrauchte Raumluft mit Frischluft ersetzt. Der einzige Unterschied zum Lüften über die Fenster besteht darin, dass die Frischluft bereits durch die verbrauchte Abluft erwärmt wird und in die Räume geleitet wird. Unterscheiden sich, zum Beispiel im Sommer, Außen- und Innentemperatur kaum, können Sie ohne Wärmeverluste die Fenster öffnen.

Selbstverständlich können Sie Ihre Fenster auch zur kalten Jahreszeit öffnen, jedoch entweicht die bereits erwärmte Luft dann ungenutzt nach draußen.

Kontakt